Gartenfreuden

Gefreut habe ich mich diese Woche, als ich bei Frau 700Sachen einen Beitrag zum Gärtnern auf dem Balkon gelesen habe. Das Thema beschäftigt und interessiert mich sehr. Deshalb möchte auch ich meine Erfahrungen hier festhalten und im Laufe des Jahres über Neues berichten.

Fünf Jahre lang hatte ich einen überdachten West-Balkon und habe dort auch versucht etwas Essbares anzupflanzen. Auch, weil wir den Balkon auch zum sitzen, essen und spielen benutzt haben und ein paar Blumen auch noch Platz finden sollten. Seit einem Jahr habe ich jetzt zwei sehr sonnige und heisse Terrassen. Auch da möchte ich gerne ein bisschen etwas anbauen, es erscheint mir aber ungleich schwieriger.

Salat im Blumenkasten

Phantastische Ernte hatten wir von Pflücksalat (Lollo bianco und rosso) im Blumenkasten. Wenn die ersten Pflanzen ausgewachsen sind (und damit abgeerntet), kann man nochmal neue nachpflanzen. Mit zwei Kästen gab es jeweils den ganzen Sommer über frischen, zarten Salat. Die Pflänzchen habe ich gekauft.

Tomaten und Gurken

Auf dem überdachten Balkon haben wir sehr gute Erfahrungen mit Cocktail-Tomaten und Schlangengurken gemacht. Die Pflänzchen habe ich gekauft und auf Bio und Topfeignung geachtet. Gepflanzt haben wir in grosse, viereckige Plastik-Töpfe. Die Tomaten haben wir mit gewundenen Tomaten-Stäben gestützt, für die Gurken hatten wir runde Rank-Säulen. Beides hat den ganzen Sommer über sehr guten Ertrag gegeben. Lediglich der oft starke Wind war ein Problem, so sind den Tomaten immer mal wieder Äste abgebrochen. Das hat die Pflanzen aber nicht weiter gestört, sie haben einfach neu getrieben. Leider habe ich von unserem Tomaten und Gurken Wildwuchs scheinbar nie ein ordentliches Bild gemacht…

Erdbeeren

Erdbeeren haben wir auch im Kasten. Eine mehrfach tragende Sorte funktioniert hier gut, das gibt zwar keinen riesen Ertrag, aber immer mal wieder ein Schälchen voll. Mehrere Kästen würden natürlich auch mehr Ernte liefern. Die Erdbeer-Pflanzen lassen sich im Kasten auch gut überwintern. Der Kasten steht über Winter etwas geschützt an der Hauswand, das reicht völlig aus.

Erbsen

Auf der Terrasse haben wir Erbsen direkt in Töpfen angesät und wollten damit eine Trennwand begrünen. Etwas mehr giessen hätte ihnen wohl gut getan (Urlaub in der heissesten Zeit ist nicht empfehlenswert) dann hätte der Zier-Effekt noch länger angehalten. Es gab aber auch so einen ordentlichen Ertrag und mehrfache Ernte.

Kartoffeltopf

Ausserdem haben wir Kartoffeln im potato-Pot angepflanzt. Das hat so mittelprächtig funktioniert. Meiner Meinung nach war es den Pflanzen zu nass und sie sind schnell schwarz geworden und eingegangen. Beim Entleeren der Töpfe haben wir aber ganz überraschend eine ordentliche Ernte Kartoffeln gefunden! Das Konzept des PotatoPots (von unten aus der Erde Kartoffeln entnehmen und die Pflanze weiter wachsen zu lassen) ist damit zwar nicht aufgegangen, aber mit sehr wenig Aufwand war die Kartoffelernte nicht schlecht!

Auf dem Balkon hatten wir es noch mit Buschbohnen probiert. Die Pflanzen sind auch ordentlich gewachsen, nur getragen haben sie leider fast nichts.

Jetzt würde mich interessieren, was du für Erfolge und Misserfolge mit Essbarem auf Balkon oder Terrasse gehabt hast. Was sind deine Geheimtipps und Tricks?

Advertisements

4 Gedanken zu “Gartenfreuden

  1. Mein grüner Daumen macht grad Pause ;o)
    Bei uns kommen uns leider immer die Schnecken in die Quere… Kaum sieht alles zum Anbeißen aus, machen sich die Viecher an die Arbeit :o(
    Liebe Grüße
    alex.

  2. Nicht schlecht! Du hast ja einen wirklich grünen Daumen!
    Garteln liegt mir leider so gar nicht. Also nicht, dass es mir nicht Spaß machen würde, aber bei mir wächst einfach nichts. Und das ist auf Dauer doch demotivieren. So gibt es bei uns im Garten (und früher auf dem Balkon) nur einjährige Blumen…und die haben sich gefälligst auch selbst zu gießen…also der Regen 😉
    Liebe Grüße
    Charlie

    1. Oh, das täuscht! Einen grünen Daumen hab ich absolut nicht… Die Pflanzen sind ja (bis auf die unverwüstlichen Erdbeeren) auch alle einjährig 🙂 Und mit Blumen halte ich es wie du. Am liebsten einjährig oder selbsterhaltend…
      Liebe Grüsse zurück!

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s