Fleece-Schlafsack – Anleitung – Teil 1

Es ist mal wieder so weit, es wird kalt draußen und das kleine Mäuschen braucht einen wärmeren Schlafsack. In den letzten Jahren haben sich die selbst genähten Fleece-Schlafsäcke gut bewährt, deshalb ist mein heutiges creadienstag-Projekt auch genau das: ein Schlafsack, etwas größer als der letzte natürlich.

Anleitung Fleece-Schlafsack

Und weil bestimmt noch viele andere Mamis gerade vor dem Problem stehen, dass der warme Schlafsack für das liebe Mäuschen/Kerlchen schon wieder zu klein ist, zeige ich euch auch gleich, wie ich das mache. Ein direktes Schlafsack-Schnittmuster habe ich nicht, es geht aber wunderbar ohne. Nämlich so:

Du brauchst

  • Fleece, bis ca. 1m Schlafsacklänge genügt einmal die Länge, für größere Schlafsäcke brauchst du eventuell noch die Länge der Ärmel zusätzlich
  • einen Reißverschluss, etwa fertige Schlafsack-Länge minus 20cm. Ich nehme gerne einen Teilbaren, das ist aber nicht unbedingt nötig
  • etwas Bündchen, meines war im Schlauch gestrickt und doppellagig 40cm breit, ich habe davon 6cm gebraucht
  • passenden Faden
  • ein Schnittmuster für eine Jacke. Ich nehme gerne einen Schnitt mit Raglan-Ärmeln weil dann keine Schulternaht drücken kann. Ein anderer Schnitt funktioniert aber genauso. Hier habe ich Modell 7 (Reindeer) aus der Ottobre 6/2011 verwendet. Das fällt sehr, sehr weit aus, deshalb habe ich Größe 74 als Basis für einen Schlafsack in Größe 92/98 (bzw. 1m Länge) genommen.

Und jetzt los.

Obenrum entspricht der Schlafsack genau dem Jackenschnitt, nach unten hin wird er einfach ausgestellt. Ich mache das so (klick auf die Bilder macht groß):

Anleitung Schlafsack Schritt 1

Stoff falten, Schnittteil für das Vorderteil auflegen. Dann messe ich die gewünschte Gesamtlänge ab, hier 1m + Nahtzugabe, und markiere dort die gewünschte untere Breite + zwei mal Nahtzugabe mit einer Stecknadel. Das ist in meinem Fall 30cm (der Stoff liegt ja doppelt). Nach dem Zuschneiden sieht das dann etwa so aus:

Anleitung Schlafsack Schritt 2

Jetzt das Vorderteil aufklappen und einmal in der Mitte auseinander schneiden. Da soll ja später noch ein Reißverschluss dazwischen. Nahtzugabe gebe ich im oberen Bereich an der vorderen Mitte nicht zu, da der Reißverschluss selbst ja auch eine gewisse Breite hat.

Anleitung Schlafsack Schritt 3
Jetzt wieder den Stoff falten und eine der gerade zugeschnittenen Vorderteil-Hälften am Stoffbruch anlegen. An der unteren Kante lasse ich das Vorderteil um die Nahtzugaben-Breite überstehen, damit nach dem Zusammennähen der beiden Vorderteile dann Rückenteil und Vorderteil gleich breit sind. Am oberen Ende das Schnittteil für das Rückenteil auflegen.

Anleitung Schlafsack Schritt 4

Dann oben entlang des Schnittteils zuschneiden (das Vorderteil natürlich nicht zerschneiden!), unten entlang des Vorderteils. Das sieht dann so aus:

Anleitung Schlafsack Schritt 5

Jetzt noch die Ärmel gemäß Schnittmuster zuschneiden. Hier habe ich die 74er Ärmel um etwa 5cm verlängert.

Anleitung Schlafsack Schritt 6

Dann fehlt nur noch das Bündchen. Ich habe hier einen 6cm breiten Streifen verwendet, das ergibt bei mir eine fertige Bündchenbreite von etwa 2,25cm.

Alles klar? Wenn nicht, schreib mir einen Kommentar.

Sonst jetzt nur noch zusammennähen. Wer dafür auch eine kleine Anleitung haben möchte, schaut einfach nächste Woche nochmal vorbei, dann zeige ich euch, wie es weiter geht. Bis dann!

Das Kleingedruckte:
Diese kostenlose Anleitung ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet. Für eventuelle Fehler in dieser Anleitung kann keine Haftung übernommen werden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Fleece-Schlafsack – Anleitung – Teil 1

  1. Pingback: Best Pals wird zum Schlafsack | Juliespunkt

  2. Dominique

    Hallo liebe Marinella,
    der Schlafsack sieht toll aus! Ich würde mich tatsächlich dafür interessieren, wie du das genäht hast. Eine Bekannte möchte ein ganz einfaches Taufkleid für Ihren Sohn und hat vom Grundsatz her genau das beschrieben, was Du genäht hast (eben unten offen). Daher würde ich mich über eine kurze Anleitung unglaublich freuen.

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s