Das passport dress

Und hier – schließlich und endlich – das Lisette passport dress aus Riley Blake Cotton.

Ein passport dress (Simplicity 2209), aber doch auch nicht ganz. Ich habe eine ganze Reihe von Änderungen eingebaut:

– Wie hier beim Probekleid schon beschrieben, hat der Schnitt überhaupt nicht gepasst und ich habe mir aus einem anderen Oberteil die Optik mit den gekreuzten Abnähern konstruiert.

– Am Rock habe ich (auch schon beim Probekleid) die Falten in Abnäher verwandelt, so gefällt mir der Fall besser, die Falten haben doch sehr aufgetragen.

– Laut Anleitung wird der Ausschnitt mit Beleg gearbeitet, die Armausschnitte mit Schrägband eingefasst. Ich habe die Schnittteile für Vorderteil und Rückenteil jeweils 6cm unterhalb der Armausschnitte und der mittleren Ausschnittkante durchgeschnitten und den gesamten oberen Teil als Beleg zugeschnitten. Nach dieser Anleitung habe ich dann sowohl den Ausschnitt als auch die Armausschnitte mit diesem Beleg verstürzt. Das gibt eine schöne Optik ohne sichtbare Steppnähte auf der Vorderseite und der Beleg kann nicht verrutschen.

Lisette Passport Dress - Simplicity 2209

Mein Fazit:

Für mich ist das passport dress ein sehr schönes Kleid – schlicht aber mit ein bisschen Pfiff. Die breiteren Träger gefallen mir sehr, so ist es schön luftig aber auch nicht ganz so nackt wie mit Spaghetti-Trägern.

Der Weg zum fertigen Kleid war leider nicht so einfach wie gedacht, ich habe viele Stunden in die Schnittanpassung gesteckt. Aber im Endeffekt bin ich froh, dass ich dran geblieben bin. Ich habe sehr viel dazu gelernt, einen Grundschnitt für mich gefunden und außerdem jetzt zwei Kleider, die ich schon nicht mehr aus meinem Kleiderschrank wegdenken könnte. Das Probekleid trage ich übrigens fast häufiger als das ‚eigentliche‘ Kleid. Durch den festeren Baumwollstoff ist der Sitz des Oberteils etwas besser und zudem finde ich es durch die Kombination zweier Stoffe für Oberteil und Rock etwas pfiffiger und besser für den Alltag passend.

Der fertige Schnitt ist sehr schnell und problemlos genäht, einer weiteren Version würde also nichts im Wege stehen. Aber für diesen Sommer reichen zwei solche Kleider erstmal, eine Neuauflage im nächsten Jahr könnte ich mir aber sehr gut vorstellen.

Wie auch schon das Probekleid, so darf auch dieses Kleid heute zu RUMS. Guckt doch mal wo und womit es noch so rumst!

Advertisements

2 Gedanken zu „Das passport dress

  1. In echt finde ich es sogar noch besser 🙂 Mag den Stoff so sehr!
    Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt..Das motiviert mich auch „mal zur Seite gelegte“ Projekte wieder aufleben zu lassen 😉

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s