Blümchen-Monat-Mai – Teil 1

Nach der tollen Aktion im letzten Jahr gibt es ihn auch dieses Jahr wieder – den Blümchen-Monat-Mai. Erdacht und organisiert von Meike von crafteln.

Im letzten Jahr habe ich es trotz großer Pläne für den Blümchen-Monat leider nur geschafft eine Blümchen-(Schlafanzug-)Hose zu nähen. Deshalb habe ich mich sehr über die Neuauflage gefreut und gleich mal den Kleiderschrank nach Blümchen durchsucht.

Sammlung von Kleidungsstücken mit Blümchenmuster

Dort fanden sich vor allem Oberteile (links), zwei Röcke (Mitte unten), ein Kleid (Mitte oben) und diverse „Nachtwäsche“ (rechts).

Viele Streublümchen und alles gekauft. Den schwarz-weißen Rock mag ich sehr und habe ihn als absoluten Blumen-Rock im Kopf. Bei genauerer Betrachtung halten sich die Blumen aber doch sehr zurück. Das Kleid habe ich mal im Urlaub gekauft, vor allem wegen des genialen Schnittes, beim Muster war ich mir nicht sicher, ob es mir gefällt. Sicher bin ich da immer noch nicht, aber ich habe das Kleid im letzten Sommer häufig und gern getragen. Die Oberteile trage ich eigentlich gerne, aber nicht ständig.

(Für mich) genäht habe ich erst drei blumige Teile. Die Blümchenhose aus dem letztjährigen Blümchen-Monat, ein Nachthemd aus weiß-hellblauem HHL-Daisy-Interlock (das ich beim Fotos machen leider vergessen habe) und das erst kürzlich gezeigte Geburtstagskleid.

BlümchenhosenSimplicity 2580

Wenn ich mir meine „Sammlung“ so ansehe, fällt mir folgendes auf: Alle Blümchen-Teile sind entweder für den Sommer oder Nachtwäsche. Außerdem gehen Blümchen offensichtlich nur in kleineren Dosen, außer dem neuen Kleid sind alles Kombi-Teile, die dann mit Einfarbigem „abgeschwächt“ werden. Vernäht habe ich erst wenige Blümchen, häufiger greife ich zu Punkten, Streifen oder uni.

Woran das liegen mag? Eigentlich mag ich sehr gerne Blumen. In der Natur sowieso, aber auch auf Stoff. Aber vor allem bei kleingeblümten und hellgrundigen Blumenmustern bin ich mir oft nicht sicher, ob das fertige Kleidungsstück dann nicht zu sehr nach Schlafanzug aussehen würde. Der HHL-Daisy war eigentlich für ein Shirt geplant, lag dann aber lange im Schrank bevor ich dem Schlafanzug-Gefühl nachgegeben und ein Nachthemd genäht habe. Großblumige Designs lassen mich häufig an ältere Damen (so 70 Jahre aufwärts) denken und schrecken mich dadurch ab. Generell fällt es mir gerade bei Blumenmustern schwer mir vorzustellen wie das Ergebnis aus Stoff und Schnitt an mir wirkt. Deshalb überwiegen momentan die Blumen-Kaufteile in meinem Kleiderschrank deutlich, die kann ich anprobieren und die Wirkung direkt überprüfen.

Projekte für Blümchenkleider

Für den Blümchen-Monat-Mai habe ich hier zwei Jerseys liegen, die jeweils ein Kleid werden wollen. Die Muster sind recht großflächig, dunkelgrundig und eher graphisch, so könnten Blumen zu mir und meinem Kleiderschrank passen. Ich plane zumindest eines der Kleider (aus dem unteren Stoff) bis zum zweiten Treffen bei Meike fertig zu haben und bin gespannt wie sich die Blumen dann machen. (Die technischen Zeichnungen habe ich von den Schnittmusterumschlägen)

Mehr Überlegungen zu Blumen im Kleiderschrank und an der Frau findet ihr bei Meike und den anderen Teilnehmerinnen des heutigen ersten Treffens zum Blümchen-Monat-Mai. Viel Spaß!

Advertisements

4 Gedanken zu “Blümchen-Monat-Mai – Teil 1

  1. deine Stoffe finde ich beide sehr schön, und sie passen bestimmt super zu den gewählten Schnitten.
    Beim 2. Kleid würde ich wahrscheinlich mit unifarbenem Jersey kombinieren, das bietet sich so schön an und dann ist das Muster auch nicht mehr so dominant.
    Ich freu mich drauf deine Kleider zu sehen !
    LG Ute

    1. Danke dir! Lustig, dass du die Kombi mit Uni-Stoff für das zweite Kleid vorschlägst. Das habe ich nämlich für das obere Kleid geplant! Da mir das senfgelb im Stoff so garnicht steht und um das Muster etwas abzumildern, mache ich Oberteil und Ärmel uni petrol, den Rest blumig.
      Liebe Grüße!

  2. Oh, da bin ich sehr gespannt. An den beiden Stoffen konnte ich auch nicht vorbei gehen und der 2. onion-Schnitt kommt mir auch sehr bekannt vor.
    Dein Blog gefällt mir allgemein sehr gut.
    Momentan befindet sich meine Körperform noch im postpartalen Umbau. Ich freue mich aber schon sehr darauf, danach endlich mit dem Nähen für mich beginnen zu können…
    Beste Grüße, effi

    1. Die Stoffe sind toll, zum einen vom Muster her, aber auch die Qualität finde ich super! Ich bin gespannt wie sich die Onion-Schnitte machen, ich habe noch nie einen vernäht.
      Ich geh dann mal auf deinem Blog stöbern. Bis gleich!

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s