Me Made Mittwoch

Hier ist es heute nochmal richtig sommerlich, die perfekte Gelegenheit das diesjährige Lieblingskleid anzuziehen und euch zu zeigen.

Der eigentliche Plan für diesen Stoff (blaue Baumwolle mit türkisen Punkten) war ein Schnitt aus der Burda 5/1980 über die ich hier schon mal geschrieben hatte. Zum Glück habe ich für das Oberteil ein Probemodell gemacht, denn es saß leider überhaupt nicht und sah noch dazu unmöglich aus. Also habe ich mir stattdessen aus dem Träger-Schnittteil von einem und der Passe von einem anderen Schnitt aus dieser Zeitschrift meinen eigenen Schnitt gebastelt. Ergänzt mit einem halben Tellerrock – fertig ist das Sommerkleid!

im Urlaub
So habe ich es im Urlaub getragen…
heute
… und so trage ich es heute.

Details

Ich habe es diesen Sommer häufig getragen, aber eines stört mich massiv: Der Ausschnitt liegt nicht an, sondern steht vor allem im unteren Bereich des Vs deutlich ab. Bei der ersten Anprobe lag die noch unversäuberte Kante wunderbar an, nach dem Verstürzen mit Schrägstreifen nicht mehr. Da ich mir aber nicht sicher bin was ich falsch gemacht habe, bzw. wie ich das Problem vermeiden kann, habe ich es bis jetzt nicht wieder aufgetrennt.

Mein Fazit: Der Schnitt an sich gefällt mir sehr, ein paar Änderungen werde ich beim nächsten Kleid aber noch vornehmen. Die Rundung unter der Brust stimmt noch nicht ganz, in der Taille kann noch etwas Weite weg und ein (passender) Gürtel würde sich denke ich auch gut machen dazu. Aber ein weiteres Kleid wird es definitiv geben!

Jetzt bin ich gespannt ob es bei den anderen MeMadeMittwoch-Damen auch noch sommerlich ist oder doch schon herbstlich zugeht?

Advertisements

5 Gedanken zu “Me Made Mittwoch

  1. Pingback: Sommerkleid | Marinellas World

  2. Dein Kleid gefällt mir sehr gut! Sieht wirklich nach Lieblingskleid aus. Das Problem mit dem verstürzten Schrägstreifen habe ich auch bei einem Kleid. Ich überlege, das Schrägband abzutrennen und stattdessen einen Beleg anzunähen. Ginge das bei deinem Kleid evtl. auch?

    LG
    Antje

    1. Danke! Ja, einen Beleg annähen könnte ich, aber ich mag das nicht so gerne, wenn dann innen so was „rumflattert“. Füttern wäre auch eine Möglichkeit, aber dann ist es nicht mehr so schön luftig.
      Ich geh gleich mal nach deinem Kleid gucken!

  3. Das ist aber wirklich ein schönes Sommerkleid, den Schnitt solltest du unbedingt noch einmal nähen! Kann es sein, dass die unversäuberte Kante sich ausgedehnt hat? Der Ausschnitt hat ja eine Schrägung, da passiert es ziemlich leichct, dass sich der Stoff auseinanderzieht, besonders wenn man anprobiert. Wenn ich dran denke (kommt selten vor), nähe ich an solchen Stellen eine Stütznaht, also einfach eine Geradstichnahtauf der Nahtzugabe, knapp vor der Nahtlinie. Das habe ich mir in den amerikanischen Blog abgeguckt, und es verhindert wirklich, dass sich solche Kanten dehnen.

    viele Grüße! Lucy

    1. Danke dir! Ja, ich fürchte dass die Kante sich gedehnt hat, aber wahrscheinlich beim Annähen des Schrägstreifens. Auftrennen, in Form bügeln, Stütznaht nähen und wieder annähen sollte ja zu schaffen sein. Hoffentlich hilfts!

Ich freue mich über deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s